Allgemein, sparfundgrube.de

Eine Druckerpatrone billig zu erstehen ist kein Problem

Wenn man sich die Werbeprospekte und die Angebote im Internet und in den Zeitungsinseraten so anschaut, merkt man gleich: Drucker kosten heutzutage nur noch wenig und sind sehr günstig zu haben. Oft sind sie sogar schon für einen Preis von rund 50 Euro erhältlich. Und das ohne Qualitätseinbußen an das Gerät, denn die angebotenen Drucker stammen in der Regel von den großen Anbietern mit den bekannten Namen. Doch Achtung, denn noch immer gilt: Ist das Gerät günstig zu erwerben, muss nicht automatisch auch die Druckerpatrone billig sein. Hier zahlt der Kunde nämlich in der Regel drauf, und das nicht zu wenig. Beim ersten Kauf einer neuen Patrone gibt es daher meist lange Gesichter.

Dabei verbrauchen die neuen Geräte oft auch mehr Tinte, denn in der Regel werden die beliebten Multifunktionsgeräte verkauft. Diese können nämlich nicht nur herkömmliche Texte ausdrucken, sondern auch faxen, scannen oder qualitätsvolle Fotos auf Fotopapier ausdrucken. Da verbraucht man schnell mal etwas mehr Tinte als bei einem der einfachen Geräte. Billig sind die Originalpatronen der Anbieter dann gerade nicht. Patronen, mit denen man Fotos ausdruckt, kosten natürlich auch mehr als die normalen schwarzen Patronen, mit denen man nur schnell mal einen Brief oder einen Text aufs Papier bringt. Ein einzelner Farbausdruck kann da schon mal zwischen 50 Cent und knapp zwei Euro kosten – ziemlich viel Geld, wenn man bedenkt, dass der Abzug eines digitalen Fotos beim Fotoentwickler gerade mal um die 10 Cent bei einer Größe von 10 mal 15 Zentimetern kostet. Da kann das Ausdrucken der Fotos vom letzten Familienfest gleich mal richtig Kosten verursachen.

Wer sich einen neuen Drucker zulegt, der auch in Farbe drucken soll, sollte daher darauf achten, dass die Farbpatronen sich einzeln auswechseln lassen können. Ist zum Beispiel die Farbe Gelb verbraucht, muss dann nicht die gesamte Patrone, in der von den anderen Farben vielleicht noch genügend enthalten ist, ausgetauscht werden, sondern nur die leere Patrone. Damit lässt sich sehr viel an Kosten sparen und ist die Druckerpatrone billig, freut sich natürlich auch der Verbraucher.